GloboCut-aktuell

Aktuelles aus dem Internationalen Natur- und Klimaschutzprojekt in Honduras

Projekt in Honduras zum Schutz von Jungschildkröten

 

 

Jährlich werden im Projekt CODDEFFAGOLF/GESPA e. V. im Golf von Fonseca in Honduras Tausende von Jungschildkröten in die Freiheit entlassen. Ein alljährlich wiederkehrendes Spektakel mit Spaß an der Umweltarbeit derjenigen, die sich monatelang für den Schutz der Schildkröten aktiv eingesetzt haben.


 

 

Die honduranische Umweltorganisation CODDEFFAGOLF und die Gespa e. V. stellen ihr Forschungszentrum CIM (Centro de Investigación Marina) vor, das wesentlich zum Natur- und Küstenschutz im Süden Honduras beitragen soll. Honduras ist eines der Länder weltweit, das am stärksten unter den Folgen des Klimawandels zu leiden hat. Über das CIM können internationale Forschungszentren und Universitäten helfen, die Natur- und Klimaschutzarbeit im Golf von Fonseca zu unterstützen. 


Talentos de Paz

 

 

"Talentos de Paz" ist ein gemeinschaftliches Sportprojekt zwischen Kolumbien und Deutschland und richtet sich vor allem an die Kinder und Jugendlichen armer Familien aus den konfliktreichen Stadtrandsiedlungen Cartagenas. Die Leitung des zweijährigen Sportprojektes übernimmt Lucia Thüring, Ex-Bundesligaspielerin des Basketballvereins BG 74 aus Göttingen. Sie lebt vor Ort. Informationen zu Spenden für das Projekt können über den Spendenbutton erfolgen:

 


Mesoamerikanischer Biokorridor gefährdet!

 

 

Waldökosysteme beherbergen zwei Drittel der ca. 1,3 Millionen beschriebenen Tier- und Pflanzenarten. Die rapide fortschreitende Zerstörung der Wälder ist eine der größten Bedrohungen für die weltweite Biodiversität. Bereits 86 % der gefährdeten Säugetier- und Vogelarten der Waldökosysteme sind heute in ihrem Fortbestand bedroht. Seit den 2000er Jahren gehören die Entwaldungsraten in Honduras, Guatemala und Nicaragua zu den höchsten unseres Planeten. Der mesoamerikanische Biokorridor, der von Mexiko bis Panama reicht und die artenreichsten Waldgebiete der Erde beherbergt, verliert zunehmend seine ökologische Funktion als natürliches Bindeglied zwischen den Naturräumen Süd- und Nordamerikas.


Globocut-Filmbeitrag aus Herzberg gewinnt bei der Niedersachsen Filmklappe!

Im ostfriesischen Aurich wurden am 6. Februar die diesjährigen Preisträgerfilme bei der Niedersachsen Filmklappe bekannt gegeben. Moderiert wurde die Preisverleihung von Harro Füllgrabe, bekannt aus der Fernsehsendung Galileo. In der Kategorie Dokumentarfilm erhielt das Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium aus Herzberg mit seinem Beitrag "Globale Textilindustrie-Einfluss auf Markt und Innenstädte" den ersten Preis als bester Dokumentarfilm des Filmwettbewerbs.


Willkommen

"GloboCut - Medienkoffer Globales Lernen" ist ein Projekt, das das Medium Film mit dem Thema des Globalen Lernens und dem Fördern einer Nachhaltigen Entwicklung verbindet. Jugendliche und Kinder gestalten und veröffentlichen eigene Filme, um auf die globale Bedeutung des Schutzes der natürlichen Lebensbedingungen, der Einhaltung der Menschenrechte und der Bekämpfung von Armut aufmerksam zu machen. Dabei können sie auf ein Medienarchiv zurückgreifen, das aus einer umfangreichen Sammlung von Filmsequenzen und Informationsmaterial aus den Partnerländern der Gespa e.V. besteht.

Interesse an einer Teilnahme? Dann bitte eine Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

GLOBOCUT - Medienkoffer Globales Lernen ist ein Projekt der GESPA e.V.